Oktober 13, 2017

Europameisterschaft 2017 Barcelona

Mit vielen guten Vorsätzen ging ich in die diesjährigen Europameisterschaften, die Anfang Oktober den Abschluss der Regattasaison für mich darstellen sollten. Festsetzen in der Weltspitze wollte ich mich, das Ergebnis der WM bestätigen.

Ein Trainingsblock in Barcelona bei sehr unterschiedliche Bedingungen zusammen mit internationalen Trainingspartnern, sowie einige kurze und intensive Einheiten unmittelbar vor der Regatta sollten dafür eine gute Grundlage schaffen.

Der erste Regattatag fiel auf den 03. Oktober. Nach den Ausschreitungen rund um das Unabhängigkeitsreferendum am 01. Oktober hatte die katalanische Bevölkerung nun den Generalstreik ausgerufen. Das galt für alle- auch für die Wettfahrtleitung: Heute sollten also keine Wettfahrten stattfinden.

Am darauffolgenden Tag konnte es dann aber nun etwas verspätet endlich losgehen mit der Europameisterschaft 2017! Aus 6 Wettfahrten die eigentlich in der Qualifikationsserie geplant waren, wurden durch den zeitlichen Engpass 5. Ich konnte eine konstante Serie mit einem Tagessieg als i- Tüpfelchen vorweisen und zog auf Platz 9 liegend in die Finalrennen ein.
4 sehr gute Finalrennen katapultierten mich vor dem letzten Tag auf den 3. Platz, allerdings punktgleich mit der auf Platz 4 liegenden Griechin. Es sollte also spannend werden. Nach anfänglicher Startverschiebung entwickelte sich dann die typische Thermik mit 10-12 Knoten und sorgte für traumhafte Segelbedingungen. Mit den Plätzen 7 und 12 war ich auch mit diesem Tag nicht unzufrieden, nur leider fehlten mir am Ende 6 Punkte auf die Bronzemedaille.

Nichtsdestotrotz- ich bin mit diesem 4. Platz bei den Europameisterschaften, sowie dem gesamten Saisonverlauf sehr zufrieden. Nach verletzungsbedingtem späten Saisoneinstieg konnte ich mich peu à peu steigern, bei der WM nur ganz knapp an den TOP 10 vorbeisegeln und das Wettkampfjahr dann mit diesem gelungenen Auftritt beschließen.

An dieser Stelle möchte ich allen ganz herzlich danken, die mich in jeglicher Form unterstützt und mir die Daumen gedrückt haben und jetzt geht es nach einer kurzen Auszeit mit Vollgas in die Saison 2018!