Dezember 19, 2017

Jahresrückblick 2017

Das letzte Wassertraining dieses Jahres in Kiel bei eisigen Temperaturen ist Geschichte. Jetzt geht es nur noch in den Kraftraum und ab Freitag dann ab in die Weihnachtsferien. Zeit für einen kleinen Rückblick:

Auf eine verletzungsbedingt komplizierte und ziemlich kurz ausgefallene Saisonvorbereitung folgt in Hyères mein persönlicher Einstieg in das Regattajahr 2017. Ein 15. Platz stimmte mich hier optimistisch, das Medalrace war auch nicht allzu weit entfernt. Es folgte eine Zeit mit Höhen und Tiefen. Delta Lloyd Regatta und Kieler Woche- mit einigen Wettfahrten war ich äußerst zufrieden, in andern machte ich schwerwiegende Fehler. Die Konstanz fehlte. Daran wollte ich arbeiten. Die direkte Vorbereitung für die Weltmeisterschaften lief nicht optimal. Eine 3wöchige Pause war notwendig, um meiner Schulter etwas Zeit zur Regeneration zu können. Ein 11. Platz stand nachher als Endergebnis zu Buche. Einigen vergebenen Punkten trauerte ich hinterher. Es wäre deutlich mehr möglich gewesen. Trotzdem ein tolles Ergebnis!
Dann die Europameisterschaften dieses Mal sehr spät im Jahr, Anfang Oktober in Barcelona.
Eine sehr konstante Serie brachte mir den 4. Platz ein. Damit war ich äußerst zufrieden. Einige Trainingswochenenden in Kiel, intensives Krafttraining unter der Woche und schließlich ein Training vor toller Kulisse in Istanbul zusammen mit den türkischen Laser Radial Seglerinnen rundeten das Jahr gelungen ab. Ich möchte mich ganz herzlich bei Allen bedanken, die mir dies ermöglicht haben! Nächstes Jahr geht es dann Vollgas weiter. Der erste Weltcup der neuen Saison startet im Januar in Miami!

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr wünscht


Eure Svenja