Juli 10, 2019

Tropische Bedingungen und ein 6. Platz

Unter völlig untypischen Umständen wurden die Sieger der diesjährigen Kieler Woche ausgesegelt:
Temperaturen in den hohen Zwanzigern, Gewitter und Sturmfronten hielten sich fern und der Wind spielte größtenteils auch super mit.

Unter völlig untypischen Umständen wurden die Sieger der diesjährigen Kieler Woche ausgesegelt: Temperaturen in den hohen Zwanzigern, Gewitter und Sturmfronten hielten sich fern und der Wind spielte größtenteils auch super mit.
Das Feld im Laser Radial war gut besetzt. Viele internationale Spitzensegler, so auch beispielsweise Seglerinnen aus Dänemark und Japan, nutzten die Kieler Woche als letzte Vorbereitung auf die am 17. Juli beginnende WM in Sakaiminato/ Japan.
In 8 ausgetragenen Fleetraces konnte ich 2mal als Siegerin die Ziellinie überqueren. Die Bedingungen variierten dabei stark von Tag zu Tag. 20 Knoten und ordentlich Welle wechselten sich mit Leichtwind und Flachwasser ab.
In das abschließende Medalrace zog ich auf dem 6. Platz liegend ein. Nach hinten konnte mir nichts mehr passieren, ich hatte mehr als 30 Punkte Vorsprung auf meine nächste Verfolgerin. Die Devise lautete also „ Volle Kraft voraus!“.
So richtig klappen wollte es aber nicht, ich traf einige unglückliche Entscheidungen und so blieb alles beim Alten: ein sehr guter 6. Platz in der Endabrechnung.

Danach hieß es kurz durchschnaufen, ein paar letzte Athletikeinheiten, Strecker und Segelsachen zusammenpacken und dann ab nach Japan.
Zuerst mit dem Zug nach Frankfurt, von dort aus dann mit dem Flieger nach Tokio und nach kurzem Aufenthalt weiter nach Sakaiminato.
Die ersten Tage hier sind nur zur Jetlagüberwindung und Akklimatisierung gedacht. Morgen gibt es dann die Charterboote und den ersten Wasserkontakt.
Die ersten Wettfahrten starten dann am 19. Juli mit über 100 Seglerinnen aus der ganzen Welt! Folgen könnt ihr der Laser WM hier: https://2019worlds.laserjapan.org

Seglerische Grüße aus Japan
Eure Svenja

Bild: Felix Diemer

Pressekonferenz Kieler Woche
Sakaiminato/ Yonago von oben
Krabben to Go